Herbert Wagner
Facharzt für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe
Eisenbahnstr. 52
50189 Elsdorf
Tel.: 02274 7927

 

 

 

Empfängnis-verhütung
Schwangerschaft
Kinderwunsch
gynäkologische Infektionen
diverse Themen
 
 

 

Aufwachtemperaturkurve bzw. Basaltemperaturkurve

Mit Hilfe der Aufwachtemperatur kann einigermaßen verlässlich kostenfrei ermittelt werden, ob und wann bei einer Frau mit Kinderwunsch ein Eisprung stattfindet. Die Kurve kann auch einen Hinweis geben ob eine Gelbkörperschwäche vorliegt

Hier können sie sich Temperaturkurven ausdrucken: Aufwachtemeraturkurve sw Aufwachtemperaturkurve farbig

Anleitung zur Handhabung der Aufwach-Temperaturkurve
Zunächst: Bitte verwenden sie für jeden Zyklus ein neues Temperaturkurvenblatt. Tragen sie unter "Zyklustag 1" die Temperatur am folgenden Morgen nach Bemerken der Regelblutung ein
Die Frauenärzte verstehen unter weiblichem "Zyklus" den Zeitraum vom Tag des Beginns der Monatblutung bis zum Tag des Eintretens der nächsten Monatsblutung
Jeden Morgen nach dem Aufwachen sollten sie Ihre Aufwachtemperatur (=Basaltemperatur) messen.
Die Messung sollte noch im Bett liegend erfolgen.
Der Zeitpunkt des Aufwachens ist unwichtig (sonntags können sie länger schlafen)
Die Methode der Temperaturmessung muss immer die gleiche sein.
Am genauesten ist die Messung mit einem digitalen Fieberthermometer im After. Aber auch andere Methoden (unter der Zunge, in der Scheide, mittels Ohrthermometer) sind geeignet. Schlechter geeignet ist die Messung in der Achselhöhle.

Sollten sie während des Führens der Kurve mit Fieber erkranken, führen sie trotzdem die Kurve weiter, vermerken aber die Tage der Erkrankung

Den Wert können sie nur aufschreiben oder gleich als Punkt in die Kurve entragen. Zum Schluss verbinden sie die Punkte. Im Idealfall ergibt sich etwa folgende Kurve:

Ein bis zwei Tage nach dem Eisprung steigt die Körpertemperatur um 0,3 bis 0,6 Grad an.
Es ergeben sich 2 Temperaturniveaus, vor dem Eisprung und nach dem Eisprung.
Die tatsächliche Höhe der Temperatur ist abhängig von der Messmethode.

© Herbert Wagner, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Eisenbahnstr. 52., 50189 Elsdorf, Tel.: 02274 7927, Fax: 02274 4534
http://www.HerbertWagner.de                         E-mail: Herb.Wagner@t-online.de