Herbert Wagner
Facharzt für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe
Eisenbahnstr. 52
50189 Elsdorf
Tel.: 02274 7927

 

 

 

Empfängnis-verhütung
Schwangerschaft
Kinderwunsch
gynäkologische Infektionen
diverse Themen
 
 

 

Trichomonaden

Es handelt sich bei Trichomonas vaginalis um ein den meisten nicht bekanntes Kleinstlebewesen (Protozoon) , das in (Körper-)Flüssigkeiten beweglich ist.

Übertragung
Meist durch Geschlechtsverkehr. Auch durch Schmierinfektion, Schleimhautkontakt, bei schlechten hygienischen Verhältnissen oder unzureichender Imtimhygiene.

Beschwerden
Ausfluß, Jucken oder Schmerzen. Der Ausfluß ist gelblichgrün oder schaumig und oft übelriechend. Manchmal bestehen keine Beschwerden.

Therapie
Antibiotika im Tablettenform

Besonderheiten
Ping-Pong-Effekt. Partnertherapie erforderlich. Beim Mann verursacht die Infektion meist ebenfalls Beschwerden (Ausfluß aus der Harnröhre, Brennen). Wenn der Partner nicht behandelt wird, kann die Infektion trotz Behandlung der Frau immer wieder übertragen werden.

 

 

© Herbert Wagner, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Eisenbahnstr. 52., 50189 Elsdorf, Tel.: 02274 7927, Fax: 02274 4534
http://www.HerbertWagner.de                         E-mail: Herb.Wagner@t-online.de