Herbert Wagner
Facharzt für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe
Eisenbahnstr. 52
50189 Elsdorf
Tel.: 02274 7927

 

 

 

Empfängnis-verhütung
Schwangerschaft
Kinderwunsch
gynäkologische Infektionen
diverse Themen
 
 

 

Streptokokkeninfektionen
Bislang hatten Streptokokken nur Bedeutung in der Spätschwangerschaft, da man sie verantwortlich machte für eine ernstliche Neugeborenenerkrankung (Sepsis).
In den letzten Jahren findet man immer mehr Frauen, die quälenden Juckreiz haben, bei denen als einziger Erreger Streptokokken B nachgewiesen werden.

Erreger/Ursache
Streptokokken B kommen an vielen Partien des Körpers vor: Rachen, Darm, Nase ... Möglicherweise erfolgt die Übertragung durch sexuelle Praktiken über Fingerkontakt oder die Zunge, der genaue Übertragungsweg ist meist nicht nachzuweisen. Eine zwingende Übertragung durch Geschlechtsverkehr ist nicht bekannt. - Der Nachweis bei Männern gelingt nicht.

Beschwerden
Die Beschwerden ähneln denen einer Pilzinfektion (quälender Juckreiz, Brennen, Rötung), es fehlt normalerweise Ausfluss.

Behandlung
Nur bei Bestehen von Beschwerden ist eine Behandlung erforderlich. Nach Erregernachweis durch bakteriologischen Abstrich erfolgt die Einnahme eines Antibiotikums (in der Regel Penicillin). Der Therapieerfolg muss kontrolliert werden. Streptokokkeninfektionen können hartnäckig sein und dauernde Beschwerden verursachen.
Unterstützend sollte die normale Scheidenflora mit Milchsäurebakterien wieder aufgebaut werden.

© Herbert Wagner, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Eisenbahnstr. 52., 50189 Elsdorf, Tel.: 02274 7927, Fax: 02274 4534
http://www.HerbertWagner.de                         E-mail: Herb.Wagner@t-online.de