Herbert Wagner
Facharzt für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe
Eisenbahnstr. 52
50189 Elsdorf
Tel.: 02274 7927

 

 

 

Empfängnis-verhütung
Schwangerschaft
Kinderwunsch
gynäkologische Infektionen
diverse Themen
 
 

 

"Spirale" danach
(bis 120 Stunden danach = 5 Tage)
Methode Durch nachträgliches Einlegen einer "Spirale" in die Gebärmutterhöhle kann sich die befruchtete Eizelle nicht in der Gebärmutterschleimhaut einnisten.
Für wen Frauen, die 100% verhüten wollen, der ungeschützte Geschlechtsverkehr aber länger als 48 Stunden zurück liegt;
Für wen eher nicht geeigenet Frauen mit bekannter Auffälligkeit der Gebärmutter
Nebenwirkungen keine unmittelbaren; ansonsten wie bei jeder "Spirale", meist stärkere und längere Regelblutung
Sicherheit hoch
Kosten 130 (140) €
Bemerkungen Verhütung nach ungeschütztem Verkehr auch nach versäumter Einnahme der "Pille danach" mögllcih (bis 120 Stunden = 5 Tagen). Auch nach dem "Unfall" dauerhafte Art der Empfängnisverhütung für 3 (-5) Jahre. - Einlage der "Spirale" (da ja keine Menstruation besteht) je nach Weite des Gebärmutterhalses u.U. eher unangenehm.
   

© Herbert Wagner, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Eisenbahnstr. 52., 50189 Elsdorf, Tel.: 02274 7927, Fax: 02274 4534
http://www.HerbertWagner.de                         E-mail: Herb.Wagner@t-online.de