Herbert Wagner
Facharzt für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe
Eisenbahnstr. 52
50189 Elsdorf
Tel.: 02274 7927

 

 

 

Empfängnis-verhütung
Schwangerschaft
Kinderwunsch
gynäkologische Infektionen
diverse Themen
 
Startseite

 

Pille danach
(bis 120 Stunden = 5 Tage danach)
Methode 1 Durch Einnahme von einer hoch dosierten Hormontabletten wird eine Hormonentzugsblutung ausgelöst. (herkömmliche "Pille danach")
2 Störung des schwangerschaftserhaltenden Hormons Progesteron (neue "Pille danach")
Für wen alle, die ungeschützten oder nicht ausreichend geschützten (Kondom geplatzt, nach Pillenfehleinnahme etc.) Geschlechtsverkehr hatten, und 100% verhüten wollen (müssen)
Für wen eher nicht geeigenet keine Frau
Nebenwirkungen ev. Zyklusstörungen für 1 - 2 Monate
Sicherheit hoch
Kosten 14 € (herkömmliche "Pille danach") bzw.32 € (neue "Pille danach")
Bemerkungen

Es gibt mittlerweile zwei Pillen danach:
1 die herkömmliche
"Pille danach" (z.B. Unofem) muss innerhalb von 48 (72) Stunden nach dem ungeschützen Geschlechtsverkehr angewendet werden
2 die neue "Pille dananch" (Ellaone) kann wegen eines unterschiedlichen Wirkprinzips noch bis zu 120 Stunden = 5 Tage angewendet werden
Je nach Zyklustag kommt es einige Tage später nach Einnahme zu einer mehr oder weniger starken Entzugsblutung. Manchmal tritt auch keine Blutung auf.
Die "Pille danach" wird vom Frauenarzt auch ohne Untersuchung verschrieben.
Sie kann am Wochenende auch in der Notfallpraxis verschrieben werden.
Diese Art der Empfängnisverhütung sollte Ausnahmefällen vorbehalten sein. (Kondom geplatzt, Vergewaltigung, etc.)

   

© Herbert Wagner, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Eisenbahnstr. 52., 50189 Elsdorf, Tel.: 02274 7927, Fax: 02274 4534
http://www.HerbertWagner.de                         E-mail: Herb.Wagner@t-online.de